Aufgrund der riesigen Resonanz während des Hessentages bieten wir zusätzliche Termine für die Sonderführung »Mein Schloss am Main« an

»Mein Schloss am Main«, so nannte der ehemalige Hausherr und Namenspatron der Kunst- und Kulturstiftung Fritz Opel (1875-1938) liebevoll die Opelvillen. Bei der gleichnamigen Sonderführung während des Hessentages konnten Besucher aus ganz Hessen spannende Details zur Geschichte und der wechselvollen Nutzung unserer Villenanlage am Main erfahren. So beispielsweise, dass Fritz Opel, Sohn des Firmengründers Adam Opel die erste der beiden Villen 1920 von Ingenieur und Werksdirektor Wilhelm Wenske erwarb und 1931/32 die zweite Villa errichten ließ, die heute als Ausstellungshaus dient – oder, dass wechselnde Nutzungen vom Krankenhaus bis hin zum Amtsgericht die Rüsselsheimer nach seinem Tod 1938 mit ganz verschiedenen Anliegen in die Häuser führten, ehe die Stiftung Opelvillen ab 2001 begann, sie kulturell zu nutzen.

Die Sonderführung »Mein Schloss am Main«, ursprünglich eigens als Programmpunkt für die Zeit des Hessentages konzipiert, wurde von den Gästen so begeistert angenommen, dass alle angebotenen Führungs-Termine schnell restlos ausgebucht waren. Auf zahlreiche Nachfragen hin, bietet wir nun weitere Termine an.

Sie finden statt am: 13. Januar und 3. Februar 2018, jeweils um 17 Uhr

Anmeldungen sind ab sofort möglich per Email an: info@opelvillen.de oder telefonisch unter: 06142 835907.
Die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person. Treffpunkt ist im Foyer der Opelvillen.