Martin Dörr im Labor der Opelvillen

Willkommen im Labor!

Martin Dörr ist Mitte Februar im Labor eingezogen. Bis Mitte April 2019 wird er im Gastatelier arbeiten.Der 1990 in Pirmasens geborene Künstler studiert seit 2011 an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach bei Prof. Susanne M. Winterling und Prof. Julika Rudelius. Er arbeitet konzeptuell im Bereich Skulptur, Medien und Installation. In meist ortsspezifischen Installationen untersucht und greift Martin Dörr prozessual in analoge und digital erweiterte Standorte und deren zugrunde liegenden Systeme ein. Räume, Besucher, Material und Daten sollen dabei Teil eines transformativen physischen und sozialen Rekonfigurationsprozesses werden und nach alternativen Erzählungen in einem technologisch vernetzten Lebensraum fragen.