Ausstellung im Labor:
Aneta Kajzer: »all my beautiful faces«
Eröffnung am 10.12. ab 11 Uhr

Ausstellung im Labor: <br/>Aneta Kajzer: »all my beautiful faces«<br/>Eröffnung am 10.12. ab 11 Uhr

Die 1989 in Polen geborene und in Würzburg aufgewachsene Aneta Kajzer schloss ihr Studium an der Kunsthochschule Mainz Anfang 2017 ab. Als erste Stipendiatin erhielt sie das Winsor & Newton Residenzstipendium mit einem Atelier im Berliner Künstlerhaus Bethanien. Nach dem sechsmonatigen Stipendium in Berlin arbeitet sie nun bis zum Frühjahr 2018 im Labor der Opelvillen. Hier wird sie am 10. Dezember parallel zur Eröffnung im Haupthaus und in der Schleuse um 11 Uhr ihre Ausstellung all my beautiful faces eröffnen.

all my beautiful faces zeigt Aneta Kajzers Malereien zwischen Figuration und Abstraktion, die humorvolle Darstellungen von Köpfen, Gesichtern und Körperteilen in gestisch, expressiver Malweise zeigen. Dabei sind „all ihre schönen Gesichter“ nie Porträts oder Selbstporträts im eigentlichen Sinne und doch stets Selbstbefragung: Über das eigene Medium aber auch über die eigene körperliche und psychische Existenz. Wobei man sich beim Betrachten gerne fragen darf: „[…] Sind zwei Punkte und ein gurkenförmiges Objekt schon ein Gesicht?“ (Silke Hohmann).

 

Zur Eröffnung ihrer Ausstellung am 10. Dezember ab 11 Uhr laden wir Sie herzlich ins Labor der Opelvillen ein!

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

10. bis 17. Dezember 2017
Mittwoch bis Freitag 16 – 18 Uhr, Samstag und Sonntag 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung unter contact@anetakajzer.de

Artist Talk mit Carina Bukuts (PASSE-AVANT, Frankfurt):

Freitag 15. Dezember 18 Uhr

 

Bildnachweis: Aneta Kajzer: Hanswurst, 2017, Öl und Acryl auf Leinwand, 68 x 45 cm © Aneta Kajzer