Herzlich Willkommen!
Paul Schuseil im Labor der Opelvillen

Herzlich Willkommen!<br/>Paul Schuseil im Labor der Opelvillen

Wir heißen Paul Schuseil herzlich im Labor willkommen! Bereits Mitte Dezember 2018 hat er das Gastatelier im Souterrain der Opelvillen bezogen.

Das „Labor“ – dem Namen nach ein Ort zum Tüfteln sowie zur Reflektion von Effizienz und Optimierung – bietet scheinbar den idealen Rahmen für Paul Schuseils aktuelles Arbeiten.

Menschen umgebende schützende, stützende Orthesen, Prothesen und Exoskelette physischer, psychischer und soziologischer Art bilden dabei die Interessensgrundlage. Es entstehen Konstruktionen aus diversen Materialien, die an den Körper angepasst werden und in der Fiktion den Nutzer in Handlungen perfekt unterstützen. Der Rezipient wird am Ende jedoch nicht zum Nutzer, sondern betrachtet autonome Gebilde zwischen Figur und Gerätschaft.

Der 1989 in Speyer geborene Paul Schuseil studierte an der Kunsthochschule Mainz bei Martin Schwenk und studiert seit 2016 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Thomas Grünfeld. Er nutzt das Labor bis Mitte Februar als Gastatelier und wird seine Arbeiten in einer Ausstellung im Februar präsentieren. Die genauen Daten dazu werden noch bekanntgegeben.

 

Bildnachweis: Paul Schuseil bei seiner Ankunft im Labor, 2018, Foto © Paul Schuseil