Rückblick: Esther Poppe und William Metin Martin im Labor

Rückblick: Esther Poppe und William Metin Martin im Labor

Im vergangenen Jahr haben Esther Poppe und William Metin Martin das Labor der Opelvillen von Mitte Oktober bis Mitte Dezember als Gastatelier genutzt. Zum Ende ihres Aufenthaltes haben sie mit Skin…Order of Occurence and Things einen Einblick in ihre Arbeiten gegeben. Auf Passe-Avant berichtet Ellen Wagner wie folgt darüber:

PASSE-AVANT
von Ellen Wagner

„Das hätte eigentlich gar nicht wachsen sollen“, erklärt Esther Poppe und meint damit ein paar forsche Küchenzwiebeln, vergessen in einem Sack voll Blumenerde, die nun punktgenau ihre grüntreibenden Blätter selbstbewusst nach oben in den Ausstellungsraum strecken. Für William Metin Martin und Esther Poppe, die von Oktober bis Dezember gemeinsam im Labor der Opelvillen Rüsselsheim arbeiteten, ist dies die „lebendige Ecke“, die weder die Künstler*innen noch uns Betrachtende braucht, um zu gedeihen. Oder: etwas auszubrüten. Weiterlesen

 

 

Bildnachweis: Esther Poppe und William Metin Martin, Skin…Order of Occurence and Things, Ausstellungsansicht, 2018, Foto: © Danijel Sijakovic