Wir begrüßen Ekaterina Hildmann im Labor!

Wir begrüßen Ekaterina Hildmann im Labor!

Die 1988 in Sankt Petersburg geboren Ekaterina Hildmann begann 2009 ihr Studium an der Kunsthochschule Mainz. 2015 schloss sie als Meisterschülerin von Anne Berning ab.

Im Gastatelier der Opelvillen plant Ekaterina Hildmann, eine Bildserie bestehend aus großformatigen Gemälden und kleineren Arbeiten zum Thema des Fernwehs und der Suche nach neuen Existenzformen zu realisieren. Ihre fantastischen Bildwelten sind von der eigenen Migrationserfahrung, aber auch von Literatur und Philosophie beeinflusst. In Zusammenarbeit mit der Literaturwissenschaftlerin Annabel Kramp sucht Ekaterina Hildmann nach innovativen Möglichkeiten, Bild und Text zusammenzuführen.

Am 4. September werden Ekaterina Hildmann und Annabel Kramp unter dem Titel fading zum ersten Mal einen Einblick in ihre Arbeit geben. Die Ausstellung im Labor ist der Auftakt für weitere Veranstaltungen, die im Oktober geplant sind. Wir dürfen gespannt sein!