Wir begrüßen Rachel von Morgenstern im Labor!

Wir begrüßen Rachel von Morgenstern im Labor!

Die Jungkünstlerin Rachel von Morgenstern ist seit einigen Wochen im Labor der Opelvillen aktiv. Ihren Aufenthalt im Gastatelier möchte die Offenbacherin dazu nutzen, mit dem Thema Wahrnehmung zu experimentieren.

Die 1984 in Bensheim geborene Rachel von Morgenstern hat bis 2013 an der HfG Offenbach studiert. 2015 schloss sie ihr Postgraduiertenstudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Professor Franz Ackermann ab. Parallel zu ihrem Studium unternahm sie künstlerische Aufenthalte in Spanien (2005), Portugal (2011) und Wales (2014).
Sie hat ihre Arbeiten bereits in mehreren deutschen Städten sowie in Indien und Wien in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Anfang des Jahres präsentierte sie ihre Ausstellung Masophit in der Frankfurter Galerie FILIALE. 

 

Bildnachweis: © Rachel von Morgenstern, Foto: Jan Käsbach