Wir gratulieren Andrei Koschmieder!

Ab heute stellt er in der Paula Cooper Gallery in New York aus. Mehr erfahren

Unser Namensgeber der SCHLEUSE, Andrei Koschmieder, stellte als erster Künstler 2005 in der Schleuse in den Opelvillen aus.

Er bekam 2009/2010 ein Atelierstipendium der Hessischen Kulturstiftung. Mittlerweile lebt er in New York und ist unter anderem in der Johan Berggren Gallery in Malmö und in der Real Fine Arts Gallery in New York repräsentiert.

 

Pressebericht: hier klicken

 

Bildnachweis: Installationsansicht Andrei Koschmieder, Robert Gober, kuratiert von Laura Hunt, Paula Cooper Gallery, New York, 4. November bis 1. Dezember 2017. Foto: Steven Probert.