Für ältere Menschen

NEU »Sinnesführung – Studierende führen Menschen mit Demenz durch die Opelvillen«
zur Ausstellung „Bethan Huws. Film Zone & Film Script“ vom 22. Mai bis 11. August 2019

Die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim hat zur Ausstellung »Bethan Huws. Film Zone & Film Script« vom 22. Mai bis 11. August 2019 ein neues kunstpädagogisches Projekt für Menschen mit Demenz entwickelt, das durch die Seniorenpolitische Initiative Hessen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gefördert wird. Aufgrund dieser Unterstützung ist das Angebot »Studierende führen Menschen mit Demenz« für Senioreneinrichtungen oder anderen Organisationen älterer Menschen kostenlos.

Ziel des Projektes ist es, Begegnungen zwischen Jung und Alt zu ermöglichen und die Akzeptanz für Menschen mit Demenz innerhalb der Gesellschaft zu stärken. Dafür werden Studierende der umliegenden Hochschulen aus Frankfurt, Mainz und Wiesbaden in Form eines Workshops an kreative Ideen zur Führung von Menschen mit Demenz herangeführt. In einem eintägigen Seminar erläutert die Lübecker Kunstvermittlerin Annette Klockmann Studentinnen und Studenten aktuelle Studien zu Kunst und Demenz und führt diese mit praktischen Übungen an Strategien zum Wecken von Assoziationspotentialen heran. Mit den Inhalten ihrer Ausstellung macht die Künstlerin Bethan Huws darüber hinaus das junge Vermittlungsteam persönlich vertraut.

Mit zeitgenössischer Kunst die Natur neu entdecken

Um Menschen mit Demenz einen geschützten Rahmen zu geben, öffnen die Opelvillen den Teilnehmern an dem Projekt wieder an den Schließtagen Montag und Dienstag exklusiv das Ausstellungshaus. Ausgewählt für das neue Vermittlungsangebot für Menschen mit Demenz wurde eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst, da gerade das Abstrakte die Phantasie beflügeln und zu Wortfindungen einladen kann. Die walisische Künstlerin Bethan Huws bringt Besucherinnen und Besucher im besonderen Maße dazu, die Natur durch das Auge der Kunst zu betrachten. Mit ihrer Konzeptkunst bietet sie in Form von Film und Studien spannende Assoziationsketten, die Betrachterinnen und Betrachter in den Bann ziehen und in Erinnerungen schwelgen lassen. Die Arbeiten der international renommierten Künstlerin rund um das Thema Vögel und Vogelbeobachtung zeigen ein feinfühliges und eigenständiges Werk voller Humor und Poesie!

Für Seniorengruppen ist ein mehrfacher Besuch möglich, da das Programm jeweils individuell von den Studierenden zusammengestellt wird. Die jeweiligen Konzepte beziehen verschiedene Sinne, wie auch den Tastsinn, mit ein. Die Teilnehmer erwartet in der Führung eine angemessene Sprache, die speziell Rücksicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz nimmt. Fester Bestandteil ist die gemütliche Kaffeerunde, die wie bisher den Anfang der Führung für Menschen mit Demenz in den Opelvillen macht. Seit 2013 sind Führungen für Menschen mit Demenz ein fester Bestandteil im Vermittlungsangebot der Opelvillen.

Informationen zum organisatorischen Ablauf erhalten Sie auch telefonisch: 06142 835 907

Anmeldung: Schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Anmeldeformular.
Zum Anmeldeformular für Gruppen

 

»Nur der Augenblick zählt«
An den Schließtagen Montag und Dienstag buchbar mit Beginn jeweils um 15 Uhr —
Kunstführungen für Menschen mit Demenz bietet die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim seit 2013 als erweitertes museumspädagogisches Programm für Menschen mit Demenz an. Im Fokus steht die Förderung von Wahrnehmung und Denken durch die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit Bildender Kunst. Um Besuchern mit Demenz genügend Zeit zu geben, sich behutsam an die neue Umgebung zu gewöhnen, wird zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam Kaffee getrunken und Gebäck gegessen. Die Teilnehmer lernen so zunächst das Haus kennen, bevor anschließend im Rundgang mit einer geschulten Referentin die Ausstellung Schritt für Schritt gemeinsam erkundet wird.

Zielgruppe: Das ca. 1 ½-stündige Programm richtet sich nicht nur an Menschen in Pflegeeinrichtungen, sondern auch an Einzelpersonen in privater Pflege.
Informationen zum organisatorischen Ablauf erhalten Sie auch telefonisch: 06142 835 907

Anmeldung: Schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unsere Anmeldeformulare.
Zum Anmeldeformular für Einzelpersonen
Zum Anmeldeformular für Gruppen