Frankfurter Rundschau, 7. März 2018: Opelvillen, Dia-Abend erlebt Renaissance

Von ANDREAS FLAMMANG

Dia-Abende sind fast schon vergessen. Wer seine eigenen Schnappschüsse noch mal im Projektor-Licht sehen will, kann das jetzt in den Opelvillen in Rüsselsheim tun.

Das Surren des Projektors. Ein mechanisches Klicken, wenn das Dia gewechselt wird. Die Sehenswürdigkeiten des vergangenen Urlaubs wurden eingefangen, um sie nun stolz an der Wand zu präsentieren. Dazu Salzstangen, ein kühles Getränk und natürlich Freunde: Eine fast schon vergessene Tradition aus einer Zeit, in der Instagram-Stories noch Dia-Abende hießen.
Die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim lässt sie wieder aufleben: »Zeigt her Eure Dias!«, heißt das Motto. Im Rahmen der Ausstellung »Die reine Leidenschaft« lädt das Museum vom 2. Mai an jeden Mittwoch zum Dia-Abend ein. Jeder darf sich anmelden und seine eigenen Bilder präsentieren. Leinwand, Salzgebäck und Projektor werden gestellt. Wer seine Dias lieber anonym vorstellen möchte, kann trotzdem teilnehmen: Dann führt das Team der Opelvillen vor. […]

Hier den vollständigen Artikel lesen