Danke!

Der Stadt Rüsselsheim, die nicht nur 2001 die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim als Stiftung bürgerlichen Rechts ins Leben gerufen hat, sondern sie auch weiterhin jährlich finanziell unterstützt, gebührt größter Dank. Ebenfalls sei dem Hauptförderer, der Adam Opel AG, an dieser Stelle außerordentlich gedankt. Nur mit Hilfe weiterer starker Partner konnte das ambitionierte Ausstellungsprogramm realisiert werden. So erfüllt es die Stiftungsakteure mit Freude und auch berechtigtem Stolz, dass renommierte Stiftungen des Landes und der Wirtschaft als Mäzene gewonnen werden konnten. Unser besonderer Dank für ihre großzügige Unterstützung gilt der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Hessischen Kulturstiftung, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main, dem Regionalpark RheinMain, der Deutsche Bank Stiftung, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau, dem Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim, dem bürgerschaftlichen Engagement verschiedener regionaler Vereinigungen, besonders dem Freundeskreis und den Wegbegleitern der Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim.

Wichtige Unterstützung erhielten die Projekte der Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim auch durch renommierte Schirmherren wie Altkanzler Helmut Schmidt, S. E. Vladimir Kotenev, Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland, Ministerpräsident Volker Bouffier, US-Generalkonsul Edward M. Alford und dem Generalkonsul des Staates Israel Dr. Dan Shaham. Allen sei an dieser Stelle dauerhaft gedankt. Abschließend gilt der Dank allen Leihgebern, Museen und Institutionen, Privatsammlern und Galerien sowie Künstlerinnen und Künstlern, die zum Gelingen der Ausstellungen beigetragen haben.