Geraldo de Barros – Unilabor. Möbel und Fotografien

25. September 2019 bis 12. Januar 2020

Auch der Brasilianer Geraldo de Barros (1923—1998) besuchte in den frühen 1950er-Jahren die Ulmer Hochschule. Basierend auf seinen Eindrücken wurde der Künstler nach seiner Rückkehr in Brasilien 1954 Mitbegründer des so genannten Unilabors zur Fabrikation von Möbeln. Unilabor sollte nicht nur Gestaltungsrichtlinien des Bauhauses fortführen, sondern auch eine soziale Ausrichtung in Form einer Arbeitsgemeinschaft besitzen.

Die Opelvillen nehmen das Jubiläumsjahr des Bauhauses 2019 zum Anlass, um erstmals in einer Ausstellung Unilabor einem breiten Publikum vorzustellen und die Bedeutung des Künstlers Geraldo de Barros für Design und Fotografie hervorzuheben.

Teil der Ausstellung sind noch nie außerhalb Brasiliens ausgestellte originale Unilabor-Möbel. Ferner werden Fotografien der Serie Fotoformas aus den 1950er-Jahren von Geraldo de Barros zu sehen sein.

Begleitpublikation zur Ausstellung: Geraldo de Barros. Unilabor – Fotoformas, herausgegeben von Beate Kemfert, doppelseitige Publikation, 96 Seiten, September 2019, ISBN 978-3-00-063530-4.