Einladung ins Labor
Dritte Ausstellung der Ausstellungsreihe »Palata«
Herbert Warmuth und Markus Walenzyk
Eröffnung am 4. Oktober 2019 um 19 Uhr

Einladung ins Labor <br/>Dritte Ausstellung der Ausstellungsreihe »Palata«<br/>Herbert Warmuth und Markus Walenzyk<br/>Eröffnung am 4. Oktober 2019 um 19 Uhr

Am Freitag, 4. Oktober 2019, wird die dritte Schau der Ausstellungsreihe Palata im Labor eröffnet.

In der dritten Schau  der Ausstellungsreihe PALATA gehen zwei weitere Künstler, Markus Walenzyk und Herbert Warmuth, einen künstlerischen Dialog ein. Für die kurze Zeit wird  das Labor der Opelvillen erneut  zur Schaubühne zeitgenössischer Kunst verwandelt. Eines der  zentralen Themen der künstlerischen Arbeit von Markus Walenzyk ist das Menschenportrait in unterschiedlichen Formen. Sowohl medial als auch skulptural setzt sich Markus Walenzyk  mit dem Thema Mensch, sein Selbstbildnis, als innere Vorstellung, als Idee und Experiment auseinander. Herbert Warmuth  untersucht in seiner künstlerischen Arbeit die Grenzen der Malerei. Die Farbe nimmt dabei eine besondere Stellung ein. Als eingefangene Substanz in der Form sucht sie  durch den Prozess der Durchbrechung  des Materials den Weg nach außen, um  sich über die Oberfläche zu erheben und somit Ihre eigentliche Potenz zu entfalten.

Es entsteht ein poetisches Zusammenspiel zwischen den Arbeiten einzelner Positionen. Ein Spannungsverhältnis, das im Rahmen eines künstlerischen Dialogs  im Raum spürbar wird.

Eröffnung am 4.10.2019 um 19  Uhr im Labor von Opelvillen, der Eintritt ins Labor ist frei.

Dauer der Ausstellung: 4. bis 5. Oktober 2019

Zu der Ausstellung im Labor sind Sie herzlich eingeladen! am Samstag, 4. Oktober, ist die Ausstellung von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Bildnachweis: © Artjom Chepovetskyy