Schleuse/Labor ausgelagert
Mia Bencun »Login To Pray«
29. Juli 2018 rund um die Opelvillen

Schleuse/Labor ausgelagert<br/>Mia Bencun »Login To Pray«<br/>29. Juli 2018 rund um die Opelvillen

Computerspiele und religiöse Rituale haben gemeinsam, dass sie darauf aufbauen, die Realität mit klaren Regeln und Ritualen einzugrenzen. Im Gaming wie auch in religiösen Ritualen der Anbetung entscheiden sich die TeilnehmerInnen in einem begrenzten oder offenen Zeitraum, an eine konstruierte Realität und festgeschriebene Verhaltensregeln zu glauben. In meiner Arbeit manifestieren sich rituelle Objekte aus digitalen Religionen im realen Raum.

Mia Bencun ist eine bosnische Künstlerin, die im Jahr 1990 in Lagos, Nigeria, geboren wurde und in Abuja, Nigeria, aufwuchs. Bencun lebt und arbeitet seit 11 Jahren in Deutschland. 2011 begann sie ihr Studium an der interdisziplinären Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main. Dort arbeitete Bencun oft mit Produktdesignern, Programmierern und Theoretikern zusammen, um ihre Interessen und Kunstwerke weiterzuentwickeln. Bencuns Schwerpunkt liegt auf skulpturalen Installationen und digitaler Kunst. Die vorgeprägte kulturelle Wahrnehmung unserer Gesellschaft als Ganzes sind zu einem wichtigen Teil ihrer künstlerischen Forschung und Inspiration geworden. Im Allgemeinen konzentriert sich ihre Arbeit auf den Zustand und die Entwicklung der menschlichen Wahrnehmung und dem Problem einer wachsenden kognitiven Dissonanz in der Gesellschaft.

Bei unserem Sommerfest Schleuse/Labor ausgelagert präsentiert Mia Bencun neben 9 weiteren jungen Künstlern ihr Projekt Login To Pray. Machen Sie sich davon doch selbst ein Bild! Mit einem spannenden Programm und Verpflegung laden wir Sie ein, mit uns am 29. Juli 2018 ab 16 Uhr im Garten der Opelvillen zu feiern!

Bildnachweis: © Mia Bencun