Main-Spitze, 10. Februar 2020: Ein Hauch von Karibik

Von Charlotte Martin – Die Ausstellung „Liebesgrüße aus Havanna“ findet ein erwartungsfrohes Publikum bei der Vernissage in den Rüsselsheimer Opelvillen.

Viele kamen am Sonntag zeitig in die Opelvillen, um sich einen Platz zu sichern: Als Bürgermeister Dennis Grieser (Grüne), Kulturdezernent und Stiftungsratsvorsitzender der Opelvillen, zur Vernissage der neuen Ausstellung begrüßte, waren alle eng gestellten Stühle sowie die Treppenstufen zum Obergeschoss des Hauses besetzt. […]

Auf Grieser folgte der Kunstsammler Robert Funcke und überbrachte Grüße vom mitwirkenden Kurator und Künstler Antonio Eligio Fernández (“Tonel”). Beate Kemfert skizzierte sodann Hintergründe zur Schau der “zeitgenössischen kubanischen Kunst im internationalen Kontext”. […]

Julia Reichelt, Kuratorin des Kunstforums der Technischen Universität Darmstadt, hatte mit Beate Kemfert an einem internationalen Kuratorentreffen in Havanna teilgenommen, bei dem die Idee zur Kuba-Ausstellung gereift war. Sie erklärte nun: “Die Menschen dort sind sehr freundlich. Doch mich bestürzte die Tristesse auf Kuba.” Beate Kemfert bestätigte dies: “Ich war geschockt über die prekären Verhältnisse und wir bedienen mit dieser Ausstellung keine Klischees. Wir zeigen zeitgenössische Kunst , die den Blick reflektierend auf Kuba und die Welt richtet.”

Zum Artikel (Plus-Inhalt)