Opelvillen, 23. März 2020: Online-Kreativangebot Ausgabe 1 – Auszeit am Meer

Herzlich willkommen zum neuen Online-Kreativangebot in den Opelvillen! Wir sind drei Geschwister im Alter von drei, acht und zehn Jahren und unsere Mama arbeitet in den Opelvillen in der Vermittlung. Da wir momentan zu Hause bleiben müssen, haben wir uns gemeinsam mit ihr tolle Ideen ausgedacht, wie wir uns die Zeit vertreiben und gleichzeitig die aktuelle Ausstellung „Liebesgrüße aus Havanna“ kennenlernen können.

Heute haben wir mit ihr das Werk »Mar interno«, auf Deutsch »Binnenmeer«, von Glenda León angeschaut. Bei dieser Arbeit handelt es sich um ein Video, das etwa anderthalb Minuten lang ist und in dem wir eine Meeresbrandung sehen. Unaufhörlich brechen sich die Wellen über dem Sandstrand. Dazu hört man die Atmung der Künstlerin und es erscheint so, als ob das Meer atmen würde. Schaut hier doch mal in das Video rein!

Glenda León, Stills aus dem Video »Mar interno«, 2006 © Courtesy of the artist

Beim Anschauen des Films haben wir Sehnsucht nach dem Meer bekommen und hatten richtig Lust, uns ein eigenes Meer zu gestalten. Deshalb sind wir daheim auf die Suche nach Materialien gegangen, mit denen wir diese Idee ganz einfach umsetzen konnten. Jetzt laden wir euch ein, mit uns mitzubasteln.

Folgendes braucht ihr dazu: a. Farben, zum Beispiel Wasser- oder Fingerfarben. b. Einen Karton oder etwas dickeres Papier. Schaut zum Beispiel mal, ob ihr im Altpapier eine alte Müslipackung o.ä. findet. Diese könnt ihr dann zuschneiden. c. Blaues Papier, alternativ könnt ihr weißes Papier auch blau anmalen. d. Pinsel, Kleber, Sand. Den Sand könnt ihr von draußen besorgen, zum Beispiel auf dem Spielplatz in der Nähe oder vielleicht sogar in eurem eigenen Garten.

Erster Schritt: 1. Malt mit Bleistift eine Linie auf den Karton. Diese trennt das Wasser vom Strand ab. 2. Malt mit blauer Wasserfarbe die größere Fläche des Kartons blau an. Das wird unser Wasser. 3. Malt mit gelber Wasserfarbe den restlichen Teil des Kartons an.

Zweiter Schritt: a. Schneidet das blaue Papier in kleine Schnipsel und klebt diese anschließend auf eure Wasserfläche. Mit mehreren Farben entsteht ein wunderschönes Mosaik, das das Meer schon richtig lebendig macht! b. Nehmt etwas von eurem Deckweiß auf euren Finger und tupft ihn über die blaue Wasserfläche. So lässt sich der weiße Wasserschaum der Brandung gut darstellen. Mit einem Spülschwamm funktioniert das übrigens auch prima. c. Fallen euch noch andere Möglichkeiten ein, wie ihr das Wasser lebendig werden lassen könnt?

Dritter Schritt: Jetzt ist der Strand an der Reihe. Tragt dazu etwas Flüssigkleber auf die gelbe Farbfläche auf. Mit einem Pinsel könnt ihr ihn gut verteilen. Dann streut ganz schnell etwas Sand über die gelbe Fläche, bevor der Kleber fest wird.

Unser Meerbild ist fertig! Habt ihr Lust bekommen, es uns nach zu basteln? Falls ja, freuen wir uns sehr, wenn ihr eure Ergebnisse mit uns teilt! Wir laden euch deshalb ein, ein Foto von eurem fertigen Bild per Mail an info@opelvillen.de zu schicken. Wenn ihr einverstanden seid, werden eure Ergebnisse dann hier gepostet. Wir sind auf eure Werke gespannt!