Opelvillen, 28. März 2020: Kunstwerk des Tages – »Standard No. IV« von Adrián Fernández

Adrián Fernández, Standard No. IV, aus dem Werkzyklus Requiem, 2017, Fotografie auf Dibond, 4 Paneele, 200 x 400 cm © Adrián Fernández

»Unter Verwendung von Briefmarken aus dem 20. Jahrhundert entwickelt der Werkzyklus Requiem eine symbolische Analyse der Geschichte und Identität der kubanischen Gesellschaft. Die Drucke bieten die Möglichkeit, anhand der ästhetischen, kulturellen, sozialen oder politischen Paradigmen einer bestimmten Epoche die Vergangenheit des Landes wiederzuentdecken. Die Arbeiten suchen nach einer Verbindung zwischen der heutigen Alltagsdynamik, den Zukunftsvorstellungen des Landes und den Archetypen der Vergangenheit, indem sie unsere Wirklichkeit mit jenen grafischen Mitteln zu verstehen und zu hinterfragen versuchen, die damals bei diesen Briefmarken verwendet wurden.«

Adrián Fernández

Das Hauptausdrucksmittel von Adrian Fernández ist die Fotografie. Ausgehend von schwarzweißer Dokumentarfotografie gelangte er über Studiofotografie zur Farbfotografie und zum Einsatz digitaler Medien. Sein Werk ist in Gruppen unterteilt, die sich verbinden und ergänzen können. Ein grundlegender Motor seiner Motivation ist der Wunsch, den Einfluss der dinglichen Gegenwartskultur auf den Menschen zu zeigen. Für Fernández fungieren Objekte des Alltagslebens als Symbole einer Ideologie, von der man sich differenzieren, aber durch die man sich auch legitimieren kann. Die Werkgruppe Requiem basiert auf der Bildsprache kubanischer Briefmarken des 20. Jahrhunderts aus verschiedenen Epochen Kubas als Nation mit seinen Ideologien und Paradigmen.

Die Vorlage zu Standard No. IV bildete eine 1976 veröffentlichte Briefmarke zu Ehren des kubanischen Sportlers Alberto Juantorena, der kurz zuvor einen herausragenden Erfolg bei der Olympiade in Montreal erzielt hatte. Der Läufer gewann sowohl bei dem 400- als auch 800-Meter-Lauf olympisches Gold. Juantorena war der erste nicht englischsprachige Teilnehmer bei der Olympiade in Montreal 1976, dem eine Goldmedaille verliehen wurde und erzählt durch seine Leistung zu den weltbesten Läufern.

Schauen Sie für eine genauere Bildbetrachtung auch in diesen Beitrag rein!