Opelvillen, 28. März 2020: Online-Kreativangebot Ausgabe 3 – Aus Klein wird Groß

Ein großes Hallo. Ihr kennt uns drei Geschwister ja nun schon. Heute wollen wir euch ein neues Kunstwerk aus der Ausstellung »Liebesgrüße aus Havanna« von Adrián Fernández vorstellen. Dieser Künstler macht etwas Besonderes. Kleine Briefmarkenmotive, die so groß wie euer Daumennagel sind, vergrößert er gigantisch in Riesenbilder, in XXL-Formate, so groß wie eine Wand in eurem Wohnzimmer. In das Sportlerbild hier würden wir beispielsweise zweimal in die Höhe und dreimal in die Breite reinpassen!

Adrián Fernández, Standard No. IV, aus dem Werkzyklus Requiem, 2017 © Adrián Fernández

Wir möchten jetzt auch Bilder vergrößern. Aus der Schule oder von zu Hause wisst ihr vielleicht, wie man mit einem Beamer und Overheadprojektoren Bilder groß machen kann. Eine andere Möglichkeit ist das Zeichnen mit einer Lupe. Wie das geht, zeigen wir euch heute.

Macht ihr mit? Diese Materialien braucht ihr dazu: a) Eine Lupe. Falls ihr keine habt könnt ihr auch eine leere Klorolle nehmen. Die vergrößert zwar nicht, hilft aber euren Blick zu fokussieren. Das ist etwas schwerer, funktioniert aber auch. b) Buntstifte. c) Natürlich gehen auch Kreidestifte oder andere Farbstifte, die ihr zuhause habt. d) Kleber und Schere. Nicht abgebildet: Weißes Papier und natürlich eure Briefmarke. Wenn ihr keine Briefmarken findet, könnt ihr auch Bilder aus Zeitungen und Zeitschriften nehmen, die euch besonders gut gefallen.

Klebt euer Bild auf das weiße Papier. Haltet nun die Lupe darüber und schaut sie euch genau an. Gibt es einen Bildausschnitt, der euch besonders gut gefällt? Dann zeichnet ihn neben die Briefmarke auf das Papier.

Unser Alternativ-Tipp: Ihr könnt euer Bild auch abfotografieren und es über euren Computer und einen Beamer an die Wand auf ein großes Blatt projizieren. Zeichnet dann direkt über die Vergrößerung.

Eine andere Möglichkeit ist, das Bild um die Briefmarke herum zu erweitern. Ihr könnt zum Beispiel das abgebildete Motiv weitergestalten. Wir haben einen anderen Ansatz gewählt: Wir fanden, dass in unserer Briefmarke zu wenig Rot vorkommt. Deswegen haben wir außen herum viel Rot gemalt. Ein bisschen Gelb fehlte auch noch. Und vielleicht malen wir gleich noch andere Farben dazu…

In einem Magazin haben wir ein spannendes Bild gefunden. Es ist ein Porträt von einer Frau, aber sie hat irgendwas im Gesicht. Ist das Schminke? Mit der Lupe haben wir dann entdeckt, dass über dem Gesicht viele Blüten und Blätter gezeichnet sind! Das ist eine tolle Idee, die wir nachzeichnen wollen. Dafür haben wir einen Kreidestift verwendet und abschließend mit dem Finger ein paar Stellen verwischt.

Wir haben noch etwas anderes ausprobiert. Auf Mamas Handy sind die Symbole auf dem Bildschirm immer so klein. Mit der Lupe können wir sie auch ganz einfach vergrößern.

Hier seht ihr unsere Ergebnisse. Bestimmt kennt ihr noch andere Abbildungen, die vergrößert werden können. Habt ihr zum Beispiel ein Lieblingsbild, aus dem ihr einen Ausschnitt malen möchtet?  Oder ein Lieblingsbuch mit einer besonders spannenden Stelle? Oder buntes Geschenkpapier mit vielen lustigen Motiven? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Wir sind neugierig, was ihr für Ideen habt und laden euch wieder ein, eure Ergebnisse mit uns zu teilen. Schreibt uns und schickt uns eure Bilder per Mail an info@opelvillen.de. Eure digitale Post werden wir dann hier präsentieren.

Zum Abschluss noch eine Rätselfrage: Welchen Bildausschnitt haben wir hier vergrößert? Könnt ihr ihn finden?